Interview: mit Sandra Abt von Alpenherz und den Meise-Zwillingen zum Oktoberfest 2016

Der Sommer steht noch auf der Bremse, da freuen wir uns schon auf das Oktoberfest 2016. Ein großartiger Anlass in diesem Jahr, um drei spannende Frauen zum Interview zu bitten. Nina und Julia Meise, unsere arcona Markenbotschafterinnen, entscheiden sich auch in diesem Jahr wieder für die Dirndl von AlpenHerz. Nur diesmal sollen es blaue Kleider sein. Und so kommen wir zur dritten spannenden Frau. Sandra Abt ist neben Verena Krist, Geschäftsführerin der Trachtenmanufaktur in Kempten.

Nachgefragt: Wir haben die Meise Zwillinge gefragt, bekannt aus zahlreichen Werbekampagnen und als kultige ratiopharm-Zwillinge, wie es um ihre Wahlheimat München steht und woran sie gerne ihr Herz verlieren. Wie sich Sandra Abt kreativ und exclusiv mit ihrem Design auseinandersetzt und warum die Wahl auf Nina und Julia als Dirndl-Models fiel, das lesen Sie in unserem Interview und Oktoberfest Diary.

Liebe Sandra Abt, Sie sind eine der beiden Geschäftsführerinnen von AlpenHerz. An welchen Trend haben Sie gerade Ihr Herz verloren?

Sandra Abt: Ich mag Farben sehr. Sie ziehen mich immer wieder in den Bann. Ein kräftiges Gelb inspiriert mich sehr. Es ist in die aktuelle Kollektion eingeflossen. Den Weg zurück in die Tradition, den Ursprung finden, hochwertige Stoffe und traditionelle Muster miteinander verbinden, das beeinflusst meine Arbeit sehr. Ein sanfter Bruch, der Vergangenheit und Gegenwart respektiert. Eine sehr spannende Reise, die die aktuell geshootete Kampagne wunderbar widerspiegelt.

Banner

Nina & Julia… Ihr seid regelmäßig unterwegs und arbeitet viel… Worin, woran, an was, verliert ihr euer Herz, was stärkt euch auf euren Reisen?

Nina und Julia Meise: Schon als Kinder wollten wir oft mit unseren Eltern zum Flughafen fahren, einfach dort sein, den Flugzeugen beim Starten zusehen, mit dem Gefühl, gleich könnte es auch für uns los gehen.
Der Wunsch einen Job zu finden, in dem wir beide zusammen viel reisen müssen, blieb und so sind wir heute sehr dankbar, unseren Traum leben zu können. Auch wenn es manchmal sehr stressig ist und das Koffer packen nervt, motivieren uns die vielen interessanten Menschen und Geschichten, die uns auf unserer Reise begegnen.

alpenherz collage

Sie stecken gerade inmitten den Vorbereitungen für das kommende Oktoberfest 2016… Wie fühlen Sie sich?

Sandra Abt: Ich fühle mich gut, obwohl zeitgleich die Anspannung steigt. Das Oktoberfest naht. Während die aktuelle Kollektion auf Messen und Modenschauen präsentiert wird, stecken wir schon in den Vorbereitungen für das kommende Frühjahr 2017. Alle arbeiten jetzt eng Hand in Hand. E-Mails, Facebook-Nachrichten und viele Anrufe wollen gemanagt werden. Eine aufregende Phase. Bewusst bieten wir unseren Kunden zwei Linien an, die je nach Anlass und eigenem Stil, individuell ihre Käufer finden. Während die Linie „Style“ Trends aufgreift, ist die Linie „Tradition“ leiser und schlichter. Unsere Kunden, die, mit großem Stolz, auch Teil einer prominenten Öffentlichkeit sind, wählen ganz genau. Ob nachmittags auf der Wiesn, im Schützenzelt oder in Käfers Wiesn Schänke, die Tracht passt zum Anlass.

Seit 2011 führen Sie mit Ihrer Partnerin Verena Krist die Dirndl-Manufaktur. Welche Aufgaben fallen in Ihren Bereich?

Sandra Abt (lacht):: Es ist ein kleiner Betrieb. Ich bin gerne überall und man kann schon sagen, dass ich die Kontrolle mag, was dem geschuldet ist, dass meine Partnerin und ich von Beginn an vieles allein gemacht haben. Das lässt sich nur langsam abschütteln ;). Wenn es um das Design und die Kreation geht, da bin ich natürlich gefragt. Das liebe ich und entspricht mir sehr. Dies dann durch ein klares Marketing und eine gute PR zu vermarkten, ist für mich selbstverständlich. Da bin ich durch meine Vergangenheit bei BMW geprägt. Im Team des zentralen Marketings, gehörte es zu meinen Aufgaben, Kreativ-Kampagnen zu planen und auszurollen. Ich weiß nur zu gut, was es bedeutet, eine Marke aufzubauen. Der Markt der Trachten ist ein sehr eigener. Eigene Stoffmessen geben meist Themen vor. Dennoch lassen wir Stoffe individuell anfertigen, basierend auf unsere Moodboards, die essentiell für uns sind.

Warum Trachtenmode? Was hat Sie beide inspiriert?

Sandra Abt: Die Idee ist aus der eigenen Not geboren. Meine Partnerin Verena Krist und ich liebten schon immer Kleider und Dirndl. Unser Geschmack ist besonders und der Markt hat damals wenig für uns geboten. Seit Jahren sind wir zudem Oktoberfestgäste. Also was tun? Verena Krist konnte damals bereist schon sehr gut nähen. Ich hatte mich auch versucht, stellte aber schnell fest, dass mich das Design viel mehr interessiert. Die Babypause kam da ideal. 😉 Wir haben uns beide weitergebildet, Schneiderkurse belegt und einfach losgelegt. Eine intensive Zeit, die uns geprägt hat und uns heute hilft. Stoffe werden viel genauer und bewusster ausgewählt, weil wir das Handwerk gelernt haben. Anfangs haben wir nur für Freunde Dirndl entworfen. Schnell wurde dann aus einem Hobby ernst. 2011 gingen wir mit AlpenHerz in die Selbstständigkeit.

Wie kann man sich Ihren Tagesablauf in der Manufaktur vorstellen?

Sandra Abt: Selbst und ständig. Das bschreibt es ganz gut. Morgens 8 Uhr geht es los. Treffen im Atelier, mit dem Team die erste Besprechung führen, die Kollektion besprechen. Das sind die kreativen Stunden am Tag. Danach fahre ich in den Shop, wo sich auch mein Büro befindet. Die Teambesprechung mit allen Mitarbeitern ist mir auch hier besonders wichtig. Hier geht es um Projekt- und Eventplanung, Kundenanfragen aus dem Onlineshop. Tägliche TO DOS. So richtig geregelt ist mein Tag nicht, aber das liebe ich. Sehr nah am Endkunden zu sein und das immer auf höchstem Niveau – dafür habe ich mich entschieden. Wir haben uns beide aufgeteilt. Ich bin das Gesicht nach außen, Frau Krist hält alle Fäden nach innen zusammen. Während ich neben den anderen Aufgaben ein großes Netzwerk aufrecht halte, ist Verena im Background die Stütze.

Mit Nina und Julia haben Sie zwei sehr schöne Repräsentantinnen für AlpenHerz… Was macht der Zauber der Mädels aus und wie wichtig ist es gute Models zu gewinnen?

Sandra Abt: Die Models müssen menschlich zu uns passen. Es muss einfach harmonieren…. Mit Nina und Julia arbeiten wir bereits zwei Jahre zusammen. Sie vereinen dies mit einer großen Portion Bodenständigkeit und Loyalität in einer konstanten Partnerschaft. In unserem Business unerlässlich.

Wie wichtig ist es 2016 für Sie, sich online zu präsentieren, die Produkte über den eigenen Onlineshop zu verkaufen und zu kommunizieren?

Sandra Abt: Sehr wichtig. Hier haben wir eine große und vor allem internationale Absatzquelle. Unsere Kunden kommen aus ganz Deutschland, aus England, Japan und auch aus dem Bahrain. Da müssen wir fit sein. Die Social Media Kanäle Facebook und Instagram stützen unsere Aktivitäten. Das sieht man an den Klickraten. Nach wie vor sind unsere hochwertigen Lookbooks für die Präsentation unserer Kampagnen sehr wichtig. Hier spielt das Berühren eine große Rolle.

Nina und Julia…ihr habt euch in diesem Jahr für blaue Kleider entschieden…Warum und auf welcher Seite bindet ihr eure Schleifen? 😉

Nina und Julia Meise: Blau ist für uns die Farbe der Ferne, des Vertrauens, der Verlässlichkeit und der Freundschaft, deshalb auch eine unserer Lieblingsfarben. Als wir das Dirndl Sissi gesehen haben, haben wir uns sofort verliebt. Das blaue
Dirndl von Alpenherz passt perfekt zu uns. Julia trägt ihre Schleife rechts für vergeben und Nina ihre Schleife links 😉 So können uns dann auch alle auseinander halten.

Nina und Julia, Sandra Abt…tragt ihr im Alltag auch gerne Dirndl abseits von besonderen Anlässen?

Nina und Julia Meise: In unserer Wahlheimat München kann man das ganze Jahr über Dirndl tragen. Im Winter fahren wir gerne Ski und im Sommer gehen wir Wandern. Wir lieben Kurztrips in die Berge zum Beispiel nach Saalbach-Hinterglemm und Kitzbühel. Hier gibt es viele schöne Anlässe Dirndl zu tragen.

Sandra Abt: Das ist selbstverständlich und wird immer beliebter. Ob Hochzeit oder runder Geburtstag. Ein Dirndl ist hier niemals unpassend.

Mehr?

Was Sie jetzt wissen müssen,
Nina und Julia, und zum
Onlineshop von AlpenHerz…

Was empfehlen Sie Kunden, die zum ersten Mal ein Dirndl, eine Tracht kaufen möchten? Welche Regel gilt?

Sandra Abt: Tragt nicht zu kurze Dirndl. Sie sollten immer Knieumspielend sein. Wertige Stoffe und wenig Klischee! Wenn eine Zusammenstellung ins Lächerliche rutscht, ist das nicht wirklich schön. Weniger ist mehr! Das gilt für Mann und Frau.

So vielfältig wie Ihre Kleider sind, so geschichtenreich das Anwenden von Farben, und Stilen… Was lieben Sie privat? In welcher Kunst, in welchem Alltagsmoment verlieren Sie sich? Was prägt Ihren Geschmack?

Sandra Abt: Ich bin immer sehr viel unterwegs und gehe mit offenen Augen durchs Leben. Ich liebe den Kontrast der Natürlichkeit, die uns die Natur draußen in aller Schönheit präsentiert und inszenierte Events wie die Fashionweek. Dieser Spagat reizt sehr. Neulich stand ich in der Toskana vor einem riesigen Sonnenblumenfeld. Diese Reichhaltigkeit an Farbe speichere ich sofort ab und es hat mich an unser Kleid Letizia erinnert.

Nina und Julia, ihr habt München zur zweiten Wahlheimat gemacht! Warum?

Nina und Julia Meise: Die Liebe hat Julia nach München gezogen. Seit fast 2 Jahren lebt sie mit ihrem Freund zusammen in Schwabing. Wo Julia ist, ist Nina nicht weit entfernt und so pendeln wir zwischen Berlin und München. Zwei tolle Städte die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir fühlen uns in München sehr wohl, lieben die bayerische Küche und die Nähe zu den wunderschönen Seen und Bergen.

Nina und Julia, Sandra Abt: Habt ihr Rituale zum Start der Wiesn? Teamevents oder absolute Ruhe? Weißwurst-Probeessen oder eher Salatpause 😉 ?

Nina und Julia Meise: Wir versuchen uns kurz vor der Wiesn etwas auszuruhen und Energie zu tanken, damit wir ordentlich auf den Bänken mitschunkeln können. Wir achten besonders auf unsere Ernährung, weil wir wissen, dass gesunde Ernährung auf der Wiesn oft zu kurz kommt ;).

Sandra Abt: Es ist eine Mischung aus den letzten aufregenden Momenten und Ruhe. Bis Ende August sind wir auf Messen zur Order, auf Events. Dann ist eine Woche durchschnaufen und Urlaub angesagt. Kurz vor der Wiesn wird es dann noch einmal spannend. Das Luxus Magazin Madame plant ein Kundenevent. Wir sind neben Schmuckherstellern eingeladen und präsentieren ein besonderes Dirndl, welches wir exclusiv für die Marke 0039 ITALY designt haben. Eine Kooperation, die wir sehr schätzen.

Vielen Dank für das Interview und eure Zeit! Einen erfolgreichen Start Ihnen, Sandra Abt, in eine sehr besondere Saison!

OktoberfestMünchen
Signaturangepasst
Logo Alpenherz


Zurück zur Übersicht

4 Reaktionen auf “Interview: mit Sandra Abt von Alpenherz und den Meise-Zwillingen zum Oktoberfest 2016”

  1. Sara M.

    Vielen Dank für das tolle Interview. Ich liebe die Dirndl von Alpenherz und fand es toll, mal zu erfahren, wie es hinter den Kulissen abläuft und was die Damen von der Marke zum Thema Dirndl und Oktoberfest zu sagen haben 🙂 Ich heirate im Juni standesamtlich und habe mir dafür auch ein Alpenherz-Dirndl gegönnt (dieses hier: https://trachtenshop.de/exklusiv-und-designer/damen/weitere-designer/4554/alpen-herz-dirndl-diana-silber – einfach perfekt für einen festlichen Anlass) … ich bin total verliebt in das Design. Und das Beste an einem Dirndl ist ja, dass man es auch nach der Hochzeit noch gaaaaanz oft tragen kann 🙂

    Antworten
    • aweise

      Liebe Frau Degner,

      das freut uns sehr. Vielen Dank! Das Interview hat wirklich viel Spaß gemacht. Es war sehr offen und sehr charmant. Die Kleider von AlpenHerz sind schon ein Traum, oder? Für die kommende Hochzeit im Juni wünschen wir Ihnen einen traumhaften Moment und einen guten Start in eine gemeinsame Zeit. Einen schönen Sommern wünscht Ihnen das Team der arcona HOTELS & RESORTS.

      Antworten
  2. Sara M.

    Liebes Team,

    vielen lieben Dank für die Antwort und die guten Wünsche.
    Ja, die Kleider sind einfach wundervoll. Da freut man sich, in München zu wohnen – hier hat man zum Glück oft die Gelegenheit, sie zu tragen 🙂

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und morgen einen schönen Feiertag!

    Antworten
  3. Mila

    Netter Beitrag, schön wenn die Gesellschaft wieder die echten werte der Tradition kennen lernt. Ich hatte mir letztes Jahr ein Dirndl auf https://trachtenshop.de/dirndl/ bestellt und bin immer noch total glücklich damit. Ich wünsch euch allen ne schöne 5. Jahreszeit auf der Wiesn und viel Spaß!
    Viele Grüße Mila

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort